Schnecke von Töpferei Wenzel Oberderdingen
Schnecke von Töpferei Wenzel Oberderdingen

Liebe Eltern vom Schneckenhaus Gondelsheim,

wir wünschen euch und euren Kindern ein gutes neues Jahr.

Wir hoffen, ihr konntet eure Ferien ein wenig genießen.

 

Viele von euch sind schon früher in die Weihnachtsferien gestartet, die nun übergehen in verlängerte Winterferien.

Leider lassen die momentanen Inzidenzzahlen einen normalen Regelbetrieb in unserem Kindergarten nicht zu. Aufgrund der hohen Infektionszahlen befindet sich unsere Einrichtung vom 11.01-15.01.2021 wieder im Notgruppen-Betrieb und unser gesamtes Team ist in die Kurzarbeit gegangen.

 

Wie es ab dem 18.01 weitergeht, entscheidet die Regierung am kommenden Donnerstag, erst dann können wir weitere Planungen angehen. Ihr werdet alle per E-Mail informiert, sobald wir wissen, ob wir weiterhin in Not-Gruppen arbeiten oder in den Regelbetrieb übergehen. Damit der Informationsaustausch weiterhin reibungslos funktioniert, teilt uns bitte immer eure aktuellen Kontaktdaten (E-Mail-Adressen) mit.

 

Wir danken für euren Abstand, eure vorbildliche Haltung und für eurer Verständnis in dieser doch sehr kräftezehrenden Zeit.

 

Unser Team möchte auch euch daheim erreichen und stellt hin und wieder verschiedene Anregungen zum Gestalten, Singen und anderes auf den passwortgeschützten Elternbereich unserer Homepage ein.

Wir freuen uns, wenn ihr mit euren Kindern das ein oder andere ausprobiert und nutzt. Viel Spaß beim Herumstöbern.

 

Alles was du brauchst ist Hoffnung und Kraft.

Die Hoffnung, dass alles irgendwann besser wird und

die Kraft bis dahin durchzuhalten.

 

Herzliche Grüße,

euer Schneckenhaus-Team „GO“

Hier seht ihr zwei wunderbare Schnee-Engel. Vielen Dank an die Künstler!

Ein Schnee-Engel für unser Schneckenhaus.

Jahresrückblick Schneckenhaus Gondelsheim im Jahr 2020

 

Weihnachten und der Jahreswechsel stehen vor der Tür. Zeit für uns zurückzuschauen, auf ein sehr außergewöhnliches und bewegendes Jahr. Nichts war, wie es war und zu Beginn konnten wir es kaum fassen. Nun liegt dieses Jahr 2020 fast hinter uns, Corona wird weiterhin ein ungebetener Begleiter sein und wir müssen uns immer noch in Geduld, Abstand und Zuversicht üben. Haltet durch! 

Im Februar 2020 bekamen auch wir die Auswirkungen der Pandemie in unserer Einrichtung zu spüren. Plötzlich wurde die Einrichtung geschlossen. Das sonst mit so viel Leben gefüllte Haus wurde ruhig. Kein Kinderlachen zu hören, leere Gruppenräume und auch im Garten wurde es still 

  

Als wir nach Ostern in Notgruppen das Haus öffneten, kam das Leben Schritt für Schritt in unsere Einrichtung zurück, unter genau vorgegebenen Vorschriften und Abstandsregeln, füllten sich unsere Räume langsam wieder mit Freude und Lachen.   

Gemeinsam mit den Kindern erlebten wir in Kleingruppen trotz der Pandemie eine schöne und intensive Zeit, mit vielen Glücksmomenten und bereichernden Erfahrungen. Wir sind froh darüber, trotz der wandelnden Veränderungen, den Kindern einen normalen Kindergartenalltag ermöglicht haben zu können.   Nach unserer Sommerpause starteten wir mit konzeptionellen Veränderungen und im Tandem-Verfahren durch. Die vier Kindergartengruppen und zwei Krippengruppen, die vor der Pandemie immer als offene Gruppen miteinander kooperiert hatten, haben wir in drei Kleinteams unterteilt. So wurden die Erzieher und Kinder der im Alter von 3 bis 4 jährigen ein Gruppenteam, die Kinder und Erzieher der 5 bis 6 jährigen und die Krippe ebenso.  Mit neuen Ideen, Möbeln und einem angepassten Tagesablauf erlebten wir eine bereichernde Zeit mit den Kindern und gestalteten gemeinsam unseren Alltag.  

 

Trotz der vielen Veränderungen und Vorschriften sind wir froh, auch in dieser Zeit es neuen Kindern und ihren Familien ermöglicht zu haben, in der Eingewöhnung Teil unserer Einrichtung zu werden. Wir freuen uns über jedes neue Kind und heißen euch mit euren Familien bei uns im Schneckenhaus Herzlich Willkommen.   

 

Wenige traditionelle Kindergartenfeste ließen wir uns in diesem Jahr auch nicht nehmen. Auf andere Art und Weise, mit Lichterglanz und im kleinen Kreisfeierten wir unser Laternenfest im Kindergarten. Im Dezember bekamen wir nach einem leckeren Waffelfrühstück Besuch vom Nikolaus.   

Nun stehen wir kurz vor Weihnachten und auch wir mussten unser Schneckenhaus vorzeitig schließen. Neben unserer Notgruppe halten wir den Kontakt zu unseren Schneckenhauskindern aufrecht. Mit Videos in denen gelesen, gesungen oder auch getanzt wird richten wir Erzieher uns an die Kinder zuhause. Und haben dabei jede Menge Spaß! 

Genau in diesen turbulenten Zeiten wird einem bewusst, wie wichtig es ist Menschen an seiner Seite zu haben die einen auf solch einem Weg begleiten. Auch für uns ist es wertvoll, in einem Team zu arbeiten, das sich gegenseitig stützt, sich bereichert und den Weg gemeinsam geht.  Wir sind sehr dankbar für all die Menschen die uns als Schneckenhaus Gondelsheim durch diese schwere und unsichere Zeit mitgetragen haben.   

Wir bedanken uns von Herzen bei unserem Trägerverein Schneckenhaus e.V in Bretten. Ihr habt uns als Team und als Kindertageseinrichtung mit ganzem Herzen durch diese Zeit geleitet. Vielen Dank für euren Einsatz und all die schweren Stunden der Planung und Entscheidungen Treffens die ihr in diesem besonderen Jahr geleistet habt!   

Aber auch bei unseren Kooperationspartner, stillen Unterstützern und wichtigen Wegbegleitern bedanken wir uns von ganzem Herzen. Vielen Dank für die erfolgreiche Zusammenarbeit, Beratung die Spenden und die Unterstützung. Gemeinsam kann man viel erreichen. Danke!  

Danken möchten wir auch unseren Schneckenhaus-Familien. Ihr habt uns trotz dieser vielen bewegenden Veränderungen euer Vertrauen entgegengebracht und den Kindergartenalltag so gut es eben ging mitgelebt. Zu guter Letzt geht unser größter Dank an unsere Schneckenhaus-Kinder, ihr hattet immer ein Lachen auf euren Gesichtern. Seid mit Mut und Neugierde voran gegangen und habt uns als Team mit eurer Freude am Leben immer wieder angesteckt. Wir sind sehr froh jeden einzelnen von euch bei uns im Schneckenhaus zu haben, euch ein Stück eures Weges begleiten zu dürfen und freuen uns sehr darauf euch im nächsten Jahr 2021 wieder bei uns im Schneckenhaus Gondelsheim Willkommen heißen zu dürfen! Ihr seid großartig! 

Und wie geht es nun im nächsten Jahr weiter? Das können auch wir jetzt noch nicht sagen!  Aber wir wissen, dass egal was kommt, wir Menschen an unserer Seite haben die uns durch das nächste Jahr begleiten.   Wir, das Schneckenhaus Team Gondelsheim, wünschen euch von Herzen eine fröhliche und besinnliche Weihnachtszeit. Jeder Moment ist kostbar und genau diese sollten wir als Stärkung für das neue Jahr mitnehmen.  

Für das neue Jahr wünschen wir euch viel Gesundheit, Stärke, Neugierde und Menschen die euch auf euren Weg ins neue Jahr begleiten.                                                                                 

 

 Herzliche Grüße, euer Schneckenhaus-Team „GO“ 

Es schneit…! Es schneit…!

 

Die Kinder im Schneckenhaus freuen sich über den ersten Schnee dieses Jahr. „Schneeballschlacht! Schneeballschlacht!“ war das Motto des Tages und so verbrachten wir trotz frostiger Temperaturen den Morgen im Garten und spielten im Schnee. Auch die Erzieher ließen sich nicht zweimal bitten und beteiligten sich an der Schneeballschlacht.

Laternenfest 2020 - irgendwie anders!

 

2020… irgendwie anders als erwartet. Das gilt auch für unser jährliches Laternenfest. Der Duft von Punsch und heißen Würstchen, singende Kinderstimmen, hell leuchtende und kunterbunt gestaltete Laternen, die ganze Familie und Freunde beisammen, gemeinsam Lachen und in der Nacht spazieren gehen. All das verläuft in diesem Jahr irgendwie anders.

Doch wir wollen und können gar nicht komplett darauf verzichten! Im Kindergartenalltag werden fleißig viele bunte und individuelle Laternen gebastelt. Es wird geklebt, gemalt und verziert. Im Garten werden, mit vorgegebenem Abstand, Laternenlieder geübt und mit der Gitarre begleitet. Besonders das Singen war für die Kinder ein tolles Erlebnis, denn darauf mussten wir die letzten Monate leider verzichten. Im Morgenkreis hören die Kinder die Geschichte vom Ursprung des Laternenfestes und verstehen so den Zusammenhang der Laternen mit dem weltbekannten Sankt Martin.

Am 11.11.2020 war es dann endlich soweit! Voller Vorfreude, und nacheinander, trafen sich die einzelnen Kindergruppen am Mittwochmorgen mit ihren Gruppenerziehern auf dem Außengelände unseres Kindergartens. Und Auch wenn das Laternenfest dieses Jahr ohne Familien stattfand, so hatten die Kinder und ihre Erzieher eine schöne Zeit mit jeder Menge Spaß. Es wurde gesungen, gelacht und endlich war der Moment gekommen in dem die Kinder ihre Laternenstäbe aufleuchten lassen konnten. Um die Laternen aber auch in ihrer ganzen Schönheit zu erleben, wurde für jede Gruppe ein Dunkelraum gerichtet. Inmitten der Dunkelheit erstrahlten die Laternen in ihrer ganzen Pracht und versetzte die Kinder in Staunen. Anschließend konnten sich die Kinder bei einem leckeren Punsch aufwärmen.

Für die gespendeten Martinsgänse möchten wir uns ganz herzlich bei Familie Thollembeek bedanken, diese versüßten uns das Laternenfest und wurden von den Kindern genüsslich verspeißt.

Auch wenn unser Laternenfest dieses Jahr irgendwie anders verlief, so sind wir doch froh den Kindern auch in diesem Jahr ein kleines Lichterfest ermöglicht haben zu können! …dennoch freuen auch wir uns darauf das jährliche Laternenfest wieder in seiner ganz traditionellen Weise, mit den Familien der Kinder, feiern zu können und abends die Straßen mit unseren Laternen hell zu erleuchten!

 

Vatertag

 

"Lieber Papa, hör mir zu:

Keiner ist so cool, wie du!

Danke,

dass wir Späße machen.

dass wir lachen.

dass wir uns so gut versteh´n.

Papa. das ist wirklich schön!

Doch das Allerbeste ist .. Das grad DU mein Papa bist!"

 

Lieber Paps,

natürlich haben wir auch an Euch gedacht und etwas vorbereitet.

Eure Geschenke könnt Ihr am Freitag von 7-14 Uhr oder nächste Woche zu den

Betreuungszeiten vor dem Kiga abholen.

 

Wir wünschen Euch einen wundervollen Vatertag!

 

Die Raupe Schnecki

Hallo Liebe Kinder,

 

auf dem oberen Bild könnt ihr die Raupe Schnecki sehen. Sie möchte wachsen indem ihr lieben Kinder weitere toll bemalte Steine dazu legt. Wir freuen uns und sind sehr gespannt darauf, die Raupe wachsen zu sehen!

 

Wir bitten euch deshalb diese Steine liegen zu lassen.

 

 

 

 

Muttertag

 

Liebe Mamas,

da das Familienfest im Kindergarten nicht stattfinden kann, haben wir uns überlegt, eine Kleinigkeit vor dem Kindergarten für euch zu deponieren, da ihr gerade mehr denn je gefragt seid und eine kleine Überraschung verdient habt. Gerne dürft ihr euer Geschenk ab Montag von 7 bis 16 Uhr im Laufe der Woche abholen.

Wir wünschen euch trotzdem einen wunderschönen Muttertag.

 

Euer Schneckenhausteam :)

 

 

 

 

Liebe Grüße aus der Coronazeit

 

Liebe Eltern, liebe Kinder,

haltet die Augen offen! Der Osterhase wird in den nächsten Tagen am Schneckenhaus vorbei kommen und bestimmt auch etwas für euch Kinder bringen. Haltet die Ohren steif !

 

Bitte denkt an den Mindestabstand von 1,5 bis 2 Metern.

Gondelsheimer Ärzte bekommen Unterstützung

Seit kurzer Zeit hat sich im Gondelsheimer Schneckenhaus ein neuer Arzt niedergelassen.
„Arztpraxis Dr. Schnecke“ und Kollegen sind junge, angehende Ärzte und ArzthelferInnen voller Elan.

Egal ob Husten, Schnupfen, Heiserkeit oder doch ein gebrochener Zeh, bei Dr. Schnecke ist jeder Patient herzlich Willkommen.

Schon im Eingangsbereich wird jeder von der freundlichen Arzthelferin an der Rezeption begrüßt.
Die Arztpraxis punktet durch kurze Wartezeiten, ein kompetentes Team und eine angenehme Atmosphäre.

Öffnungszeiten der Arztpraxis:

Mo. - Do.         7:00 - 17:00
Fr.                   7:00 - 14:00 

Sollten die gondelsheimer Ärzte ihre jungen, aufstrebenden "Kollegen" unterstützen wollen, so würde sich die Arztpraxis Dr. Schnecke über die ein oder andere Spende (Mullbinden, Stethoskop, etc…) sehr freuen.

Auf eine gute Zusammenarbeit ;)

Azubi-Tage im Schneckenhaus

 

Vom 3. bis zum 5. September fanden für unsere 11 Auszubildenden im Anerkennungsjahr und in der PIA-Ausbildung drei spannende und erlebnisreiche Tage statt.

Simone Bohnhardt und Sabine Pfitzenmeier hießen die Azubis herzlich beim Trägerverein Schneckenhaus willkommen. Die drei Tage standen unter dem Motto des gegenseitigen Kennenlernens. Die Azubis erfuhren viel über die Reggio-Pädagogik, die pädagogische Haltung und das Leitbild, welches das Denken und Handeln im Schneckenhaus bestimmt und dort gelebt wird.

Gemeinsam wurden vier der acht Einrichtungen besichtigt, so dass die Azubis einen kleinen Einblick in die Vielfalt des Angebots bekamen. Sie waren überwältigt, mit wieviel Herzblut und Liebe zum Detail die Erzieherinnen ihre Häuser für die Kinder vorbereiten, gestalten und mit Leben füllen. Die Azubis lernten mit der Einrichtung in Gondelsheim das Größte der Schneckenhäuser kennen. Sie waren überwältigt von der riesigen Auswahl an Materialien und Entdeckungswertem für Groß und Klein. Als Kontrast folgte am Tag darauf das Krippenhäuschen und das Kindergartenhaus in Bretten, welche die ein oder andere sehr berührte, da die familiäre Atmosphäre und Wärme auch bei einem kurzen Besuch eindrucksvoll zu spüren war. Am dritten Tag stellte sich der Waldkindergarten in Rinklingen mit seinem wunderschönen Waldplatz und Bauwagen als Besonderheit dar. Viele der Azubis waren noch nie zuvor in einem Waldkindergarten gewesen und sie waren sofort begeistert mit welchem Elan und Ideenreichtum die Kinder dort am Schaffen und Werken sind. Es überraschte die angehenden Erzieherinnen welche Möglichkeiten der Wald alles bieten kann, wenn man mit Feuer und Eifer dahintersteht und gemeinsam mit den Kindern die Natur liebt und lebt.

Gemeinsam erarbeiteten die Azubis, auf was es für sie als Schneckenhaus-Mitarbeiter ankommt, welche Rolle sie einnehmen und was ihre Aufgaben sind.

Die drei Tage waren ein gelungener Start ins neue Ausbildungsjahr und ein herzliches Willkommen im Schneckenhaus.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit mit unseren hoch motivierten und tollen Auszubildenden.

Eine Ära geht zu Ende...

Am Montag, den 29. Juli 2019 mussten wir uns leider schweren Herzens von unserer Hausleitung Frau Simone Bohnhardt verabschieden. Viele Eltern und Kinder haben sich an diesem Nachmittag im Schneckenhaus versammelt um sich von ihr zu verabschieden. Nach über 9 Jahrenm in denen sie als Erzieherin und Leitung tätig war, bleibt am Ende nur eins zu sagen - DANKE!

Danke, für die liebevolle Arbeit an den Kindern und im Team, für das Engagement Tag für Tag, für die Geduld und Zuneigung. Sie wird ab sofort zum Trägerverein nach Bretten wechseln.

Von nun an wird Frau Annika Fesenbeck die Hausleitung im Schneckenhaus Gondelsheim übernehmen. Für diese Tätigkeit wünschen wir ihr von Herzen alles Gute.

Wir bekommen unser Baumhaus

Donnerstag, 11.07.2019, kurz vor 9 Uhr. Ein langer blauer LKW hält vor unserem Schneckenhaus. Dahinter ein Laster mit Kran und ein Bagger. Auf dem Balkon sammeln sich die Kinder, weil sie genau wissen was jetzt passiert. Das lang ersehnte Baumhaus wird geliefert. Jeder Schritt, jede Aktion der Bauarbeiter wird genau beobachtet. So manches Kind würde am liebsten selbst mithelfen.
Stück für Stück wird das Baumhaus mit dem Kran vom LKW geladen. Gar nicht so einfach, ohne irgendwo dagegen zu stoßen. Endlich geschafft. Erst mal vor dem Kindergarten abladen, dann… Pause. Nach einer gefühlten Ewigkeit geht es weiter. Das Baumhaus wird in den Garten gebracht, wo es von den Bauarbeitern an seinem Platz aufgebaut wird.
Den letzten Schliff gab es dann am darauffolgenden Tag. Jetzt mussten die Kinder noch das Wochenende abwarten, bis es am Montag dann endlich hieß, „Das Baumhaus ist eröffnet“.
Jeder wollte der bzw. die Erste sein. Es wurde geklettert, balanciert und heruntergesprungen. Das Warten hat sich also gelohnt und so war es für die Kinder ein freudiger und gelungener Start in die Woche.

 

 

Sommerfest im Schneckenhaus 2019

 

Unser diesjähriges Sommerfest stand unter dem Motto „Feuerwehr“. Dafür hatten wir viele Stationen im Garten aufgebaut, die alle etwas mit Wasser zu tun hatten: man konnte Dosen mit der Wasserpistole „wegspritzen“, tolle Bilder mit flüssigen Farben aus Spritzflaschen gestalten, es gab ein Wettrennen mit nassen Schwämmen und noch so einiges mehr.

Die besondere Attraktion war natürlich die ECHTE Feuerwehr. Wir möchten uns recht herzlich bei der Freiwilligen Feuerwehr bedanken, die an diesem Nachmittag ihren „Einsatzort“ vor das Schneckenhaus legte. Die Kinder durften die Feuerwehr genauestens unter die Lupe nehmen und sich bei einer Spritztour durch Gondelsheim wie richtige Feuerwehrleute fühlen.

Gar nicht so einfach war es, mit dem großen Wasserschlauch umzugehen. Das sieht doch eigentlich so einfach aus… Auch so mancher Erwachsene konnte hier nicht widerstehen und hat das „Löschen“ mal ausprobiert.

Als schöne Erinnerung konnten die Kinder mit ihren Familien an unserer Feuerwehrwand Fotos machen lassen, was auch rege genutzt wurde.

Es bedarf vieler helfender Hände zum Gelingen eines solchen Festes, die wir auf keinen Fall unerwähnt lassen möchten: Deshalb geht ein herzlicher Dank an alle, die zum Gelingen dieses schönen Nachmittages beigetragen haben. Insbesondere an Familie Pfisterer, die uns bei der Festvorbereitung mit großem Engagement unterstützt und uns wieder den Kühlwagen, Grill und noch vieles mehr zur Verfügung gestellt hat.

Schneckenhauskinder beim Projektzirkus Hein in Bretten

Eine aufregende Woche liegt hinter den Schneckenhauskindern.

In Bretten gastierte der Projektzirkus MABEMA VERSAJE der Zirkusfamilie Hein auf dem Festplatz Am Husarenbaum.

Nachdem in der ersten Woche Kinder der Hebel-Schule ihr Können zeigen konnten, durften in der zweiten Woche die Gondelsheimer Schneckenhauskinder gemeinsam mit Kindern von den Schneckenhäusern in Sprantal, Rinklingen und Sulzfeld an dem großartigen Projekt teilnehmen. Das große Zirkuszelt mit der Manege, dem bunten Manegenteppich und dem prunkvollen Artisteneingang vermittelte allen das Besondere dieses Projektes.

An nur drei Vormittagen übten hier die Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren verschiedene Kunststücke, Akrobatik und Tierdressuren ein. Selbstverständlich gab es auch für jedes Kind ein tolles Kostüm, damit sich jeder wie ein richtiger Zirkusstar fühlen konnte. Am Freitagvormittag fand dann die Generalprobe statt, bei der alle mit einer großen Ernsthaftigkeit und Konzentration dabei waren.

Zur Galavorstellung am Nachmittag füllte sich das Zirkuszelt rasch mit vielen Eltern, Großeltern und anderen Zuschauern. Unter der fachkundigen Anleitung der Zirkusfamilie präsentierten die Kinder in der Manege ein fabelhaftes Programm, welches das Publikum begeisterte. Die Fakire und Schlangenbeschwörer entführten die Zuschauer in einen Traum aus 1001 Nacht, es gab Ziegen- und Taubendressuren, Seiltänzerinnen zeigten ihr Können, die Clowns machten ihre Späße, Akrobaten bauten mit ihren Körpern Pyramiden und die Zauberer zeigten verblüffende Tricks. Alles begleitet mit tollen Lichteffekten und schwungvoller Zirkusmusik sowie dem Duft von frischem Popcorn… - eben echter Zirkusatmosphäre! 

Stolz waren nicht nur die Kinder – auch die Eltern, Großeltern und die begleitenden Erzieher waren begeistert, wie großartig die Kinder dieses Programm gemeistert haben.

Schulwegtraining und Verkehrserziehung

Am Mittwoch, den 22.05.19 kam Herr Heybl vom Polizeipräsidium Karlsruhe, Referat Prävention, zu den Schulanfängern ins Schneckenhaus.
Nachdem alle seine Uniform und die Pistole begutachtet hatten und die erste Aufregung vorüber war, besprach er mit den Kindern allgemeine Verhaltens- und Verkehrsregeln für die Teilnahme am Straßenverkehr. Danach gingen wir los, um alles in der Praxis zu üben.
Was müssen wir beachten, wenn nur der „Stoppstein“ (Bordstein) und kein Zebrastreifen oder Ampel da ist? Hier übten die Kinder, entsprechend Abstand zu halten und sich mit Links-Rechts-Links zu vergewissern, wann die Straße frei zum Überqueren ist.
Danach gingen wir zur Fußgängerampel und zum Zebrastreifen. Als feste Regel für das sichere Überqueren der Fahrbahn nannte uns Herr Heybl den gut merkbaren Reim: „Erst gehen, wenn alle Räder stehen!“ Alle Kinder übten mit seiner Unterstützung, allein oder zu zweit mit Handzeichen und viel Mut den Zebrastreifen zu überqueren.
Vor dem Kindergarten durfte als Abschluss noch das Polizeiauto in Augenschein genommen werden und natürlich wurde auch mal die Sirene und das Blaulicht eingeschalten.
Es war ein aufregender Vormittag für unsere Schulanfänger, für den wir uns recht herzlich bei Herrn Heybl bedanken möchten.

Ausflug der Schulanfänger zum Straußenhof in Helmsheim

Mit vielen Fragen im Gepäck fuhren unsere Schulanfänger mit der Stadtbahn nach Helmsheim, um diese bei Frau Herrmann auf dem Straußenhof beantwortet zu bekommen. Was essen Strauße? Warum können sie nicht fliegen? Wie groß sind die Eier? Warum essen sie Steine? Usw, usw…
Besonders lustig war, dass zwei Straußendamen genauso wie zwei Mädchen unserer Schulanfänger heißen: Luise und Mara. Franz Josef heißt der Junge, der mit seinen schwarzen Federn sehr schick aussieht.
Vielen Dank an Frau Herrmann, die sich viel Zeit für uns nahm und uns so viel Interessantes erzählte.
 

Hoffnungslauf in Bruchsal

Viele Schneckenhaus-Familien hatten sich und ihre Kinder angemeldet, um als Schneckenhaus-Mannschaft beim Hoffnungslauf in Bruchsal am letzten Samstag zu starten.
Beim Bambini-Lauf konnten sich zuerst die Kinder beweisen und ihre Runde laufen, bei der sie durch das Jolinchen der AOK kräftig angefeuert wurden. Danach kamen die Großen dran, um ihre Runden zu absolvieren und schafften dabei ein tolles Ergebnis!

Die Krippenkinder besuchen Hasen und Pferde...

Am  11.04. besuchten einige Krippenkinder die Pferde und Hasen einer Erzieherin. Am Morgen ging es nach dem Frühstück los. Die Kinder waren voller Vorfreude auf die Tiere. Dort angekommen wurden zuerst die Hasen begutachtet und gestreichelt. Dabei gab es keinerlei Berührungsängste. Natürlich waren die Kinder auch sehr gespannt auf die 2 Pferde. Jedes der Kinder durfte eine Runde auf den Pferden reiten, was natürlich die Kinderaugen zum Strahlen brachte.  Nach einer solchen Anstregung kam eine kleine Pause gerade richtig.

Danach ging es wieder in den Kindergarten.....

Schneckenhaus - Zirkus        Ein großes Projekt verzaubert uns

Auf unserer großen Bühne im Theaterbereich versammeln sich immer wieder einige Kinder, die ein Theaterstück einüben und vorführen möchten. Schnell ist klar, dass die Kinder motiviert, begeistert und voller Ideen sind. Ein Zirkus soll entstehen, mit einer richtigen Aufführung, Popcorn soll es geben und eine echte Manege, in der Trapezkünstler, Akrobaten, Seiltänzerinnen, Clowns, Sängerinnen, Turnerinnen, Seilspringer und Zauberer zeigen dürfen, was sie können. Natürlich darf der Zirkusdirektor nicht fehlen.
Eine Gruppe von 17 Kindern ist über Wochen begeistert, aktiv und kreativ am Projekt beteiligt. Bis schließlich sich am 09.03.2019 um 15:00 Uhr insgesamt 150 Personen in der Schulturnhalle von unserer Zirkusaufführung verzaubern ließen.
Vielen Dank an den Turnverein, dass wir die Halle nutzen durften. Ebenfalls ein großes Dankeschön möchten wir dem Brettener Kino sagen für die großzügige Popcornspende!

Faschingsparty im Schneckenhaus

Tolle Verkleidungen hatten sich die Kinder für diesen Tag ausgesucht, die bei einer Modenschau vorgeführt wurden. Nach einem ausgiebigen Frühstück bei selbstgemachten Crepes mit Nutella gab es in jedem Raum verschiedene Möglichkeiten zum Feiern: ganz wild bei Partymusik und Tanz, bei Spielen wie Dosenwerfen, Brezeln fangen, Mohrenkopfessen usw. oder auch etwas ruhiger beim Schminken und Frisieren.

Auch unsere Krippenkinder feierten mit. Sie zogen in einer langen Polonaise durchs Haus und hatten sichtlich Spaß an dem bunten Treiben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Trägerverein Schneckenhaus e.V.