Schnecke von Töpferei Wenzel Oberderdingen
Schnecke von Töpferei Wenzel Oberderdingen

Unser Raumangebot im  Schneckenhaus Gondelsheim

 

 Herzlich - Willkommen auf der Reise durch das neue & große Schneckenhaus in Gondelsheim

 

 

Eingansbereich, Flur und Bad -Bereich......

 

Seit Dezember 2015 sind nun die Bauarbeiten im Schneckenhaus beendet und wir konnten in die oberen Bereiche des Kindergartens einziehen. Im oberen Stock befinden sich 4 Kindergartengruppen. Die rote, gelbe, blaue und grüne Gruppe. Die Gruppen sind mit folgenden Schwerpunkten ausgestattet:

Rote Gruppe: Bauen & Konstruieren

Gelbe Gruppe Rollenspiel & Theater

Blaue Gruppe: Forschen und experimentieren

Grüne Gruppe: Ästhetik -> Atelier  

Zusätzlich befinden sich im oberen Stock noch eine Küche, Toiletten und ein Wickelbereich.

Raumfunktion

Unsere Räume geben den Kindern Geborgenheit und Anregung.

Innerhalb eines vorbereiteten Raumes wählen die Kinder ihren Lerngegenstand bestimmen Lerndauer und Tempo, sowie den Schwierigkeitsgrad und den Spielpartner. Die Gestaltungen unserer Räume orientieren sich an den Interessen und Bedürfnissen der Kinder.

Dementsprechend sind unsere Funktionsräume eingerichtet. Ebenso bieten sie Rückzugs- und Bewegungsmöglichkeiten.

Durch ausgestellte Werke der Kinder gestalten sie die Räume aktiv mit. In unserem vielfältigen Materialangebot finden sich sowohl Alltagsgegenstände als auch ausgewählte didaktische Materialien.

Die Zusammenstellung der Spielmaterialien lädt ein zum Staunen, Entdecken, Ausprobieren, Forschen, Experimentieren, Ruhen, Spielen, Zusammensein und Kontakt aufnehmen.

 

Die Kindergartengruppen

Rote Gruppe

Das Zimmer der roten Gruppe hat den Schwerpunkt Bauen.

Hier können sich die Kinder mit unterschiedlichen Materialien beschäftigen und großflächig bauen. Sie setzen sich mit ihrer Umwelt spielerisch auseinander, gestalten eigene Welten, erleben sich als selbstwirksam, als kreativ und drücken sich durch ihre Bauwerke aus.

Bau- und Konstruktionsmaterialien fördern das Vorstellungsvermögen, wodurch Kreativität und durch Kommunikation Teamarbeit erfahren und erlernt wird.

Unterschiedliche Baumaterialien stehen den Kindern zur Verfügung:

Holzbausteine in verschiedenen Formen und Größen, Naturmaterialien, Lego-Bausteine, sowie Papp- und Plastikröhren in diversen Längen und Größen. Diese vielfältige Auswahl an Materialien bietet den Freiraum für Kreativität und Fantasie.

Kleine abgetrennte Bereiche bieten die Möglichkeit, sich auf das Tun und Handeln zu konzentrieren und geben Raum für neue Ideen und deren Umsetzung.

Eine große Werkbank steht den Kindern zur vielfältigen Materialerprobung, zum Experimentieren und sich Erproben zur Verfügung.

Werkzeuge wie Akkuschrauber, Sägen, Feilen, Schrauben, Nägel, Zollstock, Schraubenzieher, Hammer, Handbohrer und vieles mehr, was sie für ihre Ideenumsetzung benötigen, liegen in Reichweite. Dieser Bereich fördert die Selbständigkeit, Geschicklichkeit und die Augen-Hand-Koordination. Beachten und Beobachten, ebenso die verbale Begleitung dabei sind uns ein großes Anliegen.

Auf einen behutsamen Umgang mit diesen Materialien legen wir großen Wert, ebenso der Schutz und die Sicherheit. Daher trägt jedes Kind rund um die verschiedenen Arbeiten mit der Säge Kinderhandschuhe. 

Gelbe Gruppe

Das Zimmer der gelben Gruppe hat den Schwerpunkt Rollen- und Theaterspiel.

Es bietet eine große Fläche zum Bewegen, Tanzen, Verkleiden und Frisieren an. Auf der Theaterbühne können sich die Kinder präsentieren und Geschichten aus ihrer Umwelt nachspielen. Entsprechende Utensilien und verschiedene Kleidung stehen den Kindern dafür zur Verfügung.

Auch Tischspiele und ein kleiner Tisch zum Malen haben in der Gruppe ihren Platz gefunden.

Eine gemütliche Leseecke mit verschiedenen Bilderbüchern lädt zum Verweilen ein. Weitere Funktionsbereiche orientieren sich an den Interessen der Kinder, wie zum Beispiel ein Büro, eine Arztpraxis, eine Werkstatt usw. Diese werden interessen- und projektbezogen gemeinsam von den Kindern mit den Erzieher/innen eingerichtet und ausgestattet.

An den großen Bereich schließt sich ein separater Raum an, der als Wohnbereich bespielt wird. Hier wird gekocht, die Puppen werden versorgt oder im Kaufladen eingekauft. Die Kinder spiegeln ihren Alltag in der Familie und in der Einrichtung in ihrem Tun wieder.

Blaue Gruppe

Das Zimmer der blauen Gruppe hat den Schwerpunkt Forschen und Experimentieren.

Naturwissenschaften auf den Grund zu gehen heißt es in diesem Raum.

Für Klein und Gross werden hier physikalische und biologische Elemente, Buchstaben, Zahlen, Tüfftler-Bereiche, Musik und Entspannungsmöglichkeiten geboten.

Mehrere Schwerpunkte sind hier harmonisch vereint. Schon im Eingangsbereich der blauen Gruppe werden die Kinder in den Bann des Aquariums gezogen. Hier können sie die Fische in ihrem Lebensraum beobachten und sind aktiv bei der Pflege und dem Füttern beteiligt.

Es gibt einen Baubereich, in dem mathematische Basiskenntnisse spielerisch erfasst werden. Dreidimensionale Steckspiele und farblich sortierte Materialien, mit denen man automatisch Mengen erfassen kann oder projektangepasste Utensilien finden sich hier.

Das Sofa mit seinem großen Bücherregal ist ein wichtiger Bereich im blauen Zimmer. Hier stehen auch die Portfolios der Kinder.

Die Schüttecke ist ein beliebter Ort zum Verweilen. Immer wieder werden hier die Materialien ausgetauscht: z.B. Bohnen, Sand, Schwämme, Reis, Kastanien usw.

Grüne Gruppe

Das Zimmer der grünen Gruppe hat den Schwerpunkt Kreativität.

Das eigenständige Atelier gehört zu den charakteristischen Besonderheiten und ist fester Bestandteil der Reggio-inspirierten Einrichtungen.

Es ist ein übersichtlicher, geordneter Aufbewahrungsort für eine Vielfalt von Gegenständen, Gestaltungs-, Konstruktions- und Verbrauchsmaterialien. Außerdem ist es ein Ort für Gesammeltes wie Steine, Muscheln, Reste von Stoff, Wolle, Korken usw.

Ein großer Leuchttisch lädt ein zum Experimentieren mit verschiedenen Materialien.

Die Atmosphäre ist durch einen Doppelcharakter geprägt: Auf der einen Seite strahlt es mit seiner planvollen, ästhetischen Gestaltung etwas Ruhiges aus, auf der anderen Seite stimuliert es zu konstruktiver Unruhe, fordert zum Erfinden, Produktiv-Werden und Verändern heraus.

Die Innenausstattung ist bestimmt durch Regalsysteme zur Materialaufbewahrung, Arbeitstische, große Staffeleinen sowie Flächen zur Dokumentation der Kinderarbeiten.

Arrangement von Werkstoffen, Werkzeugen, ausgestellten Kinderarbeiten, sowie Bildern und Kunstdrucken, die Kinder zum Betrachten, Staunen und Ideen-Entwickeln herausfordern. Gleichzeitig dient es der vorübergehenden oder auch längerfristigen Präsentation und Dokumentation der Produkte der Kinder.

 

 

Die Elternecke im Kindergarten

Im unteren Bereich der Kindertagesstätte befindet sich die Krippe, die aus 2 Gruppen besteht.

Die Krippengruppen

 

 

Besonderen Wert legen wir auf eine altersgerecht ausgestatte und vorbereitete Umgebung.

Bewegungsformen können u.a. durch das TreppensteigenzurHochebene oder durch das Steuern von Fahrzeugen erprobt werden. Da wir die kindlichen Signale so gut wie möglich beantworten möchten, suchen wir gezielt Alltagsmaterialien und Didaktische Materialien aus und stellen sie den Kindern bereit.

 

  

Die freie Materialwahl der Kinder erfordert ein strukturiertes und leicht erkennbares Angebot der Materialien, welches wir regelmäßig austauschen.

Unsere Gruppenräume sind so gestaltet, dass die Kinder in ihrer naturgegebenen Neugier herausgefordert werden und zum tätig werden animiert sind.

 

Als Verbindung zwischen den beiden Krippengruppen ist ein Atelier eingerichtet. Durch eine Vielzahl von Materialien werden hier den Kindern Anreize gegeben, ihre Kreativität frei auszuleben. Dieser Raum bietet Platz und Ruhe für gezielte Kleingruppenangebote oder für gruppenübergreifende Projektarbeit.

 

 

 

An die beiden Gruppenräume schließt jeweils ein Schlafraum an.Jedes Kind hat hier sein eigenes Bett. Durch eine angenehme und ruhige Farbgestaltung fühlt man sich eingeladen, zur Ruhe zu kommen. Um Vertrautheit zu schaffen, können die Kinder gerne ihr Kuscheltier, Kissen, Decke oder ähnliches von zu Hause mitbringen.

Vor dem Mittagsschlaf wird eine „Gute-Nacht-Geschichte“ vorgelesen, die sich die Kinder selbst aussuchen dürfen. Wer jetzt noch keine schweren Augen hat, schläft spätestens nach dem Klingen der Spieluhr ein.

Der Garten 

 

Unser Garten wird zu jeder Jahreszeit von den Kindern zum Toben und Räubern genutzt.

Spielgeräte wie Rutsche,Hängematte und diverse Fahrzeuge bieten eine große Vielfalt an Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten.

Durch verschiedene Bodenflächen, Anstiege, Balanciermöglichkeiten und Klettergelegenheiten können die Kinder ihr körperliches Geschick üben und ihrem kindlichen Drang zur Bewegung nachgehen.

Besonders beliebt sind die großen Sandflächen und der damit verbundene Wasserspielplatz. Dieser wird gerne zum Matschen genutzt und bietet im Sommer viel Spaß mit dem Element Wasser.

Hier finden Sie uns:

Trägerverein

Schneckenhaus e.V.
Melanchthonstraße 80
75015 Bretten

Kontakt

Rufen Sie einfach an:

+49 7252 958029

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Trägerverein Schneckenhaus e.V.