Schnecke von Töpferei Wenzel Oberderdingen
Schnecke von Töpferei Wenzel Oberderdingen

" Glück ist ein Haus in dem das Leben wohnt!"

 

Unser Team stellt sich vor

Piratenschnecken:

 

 

M. Otte, Erzieherin, stellvertrende Leitung

 

 

 

N. Heidelberger, Erzieherin

 

M. Hille, Erzieherin

 

 

J. Kronenwetter, Kinderpflegerin

S. Winkler, Erzieherin

Minischnecken:

 

 

S. Winkler, Erzieherin (Leitung)

 

 

A. Dolt, Erzieherin

 

N. App, Erzieherin

 

E. Reichert, Erzieherin

 

L. Hornick, Erzieherin

Fortbildung zur Reggiopädagogik

Nach einem Jahr Zusatzausbildung mit 144 Unterrichtsstunden, präsentierten die Erzieherinnen am 06.10.2017 und 07.10.2017 Ihre Facharbeiten und wurden durch Heide Marie Syassen, Ausbilderin von Fachkräften für Reggio Pädagogik in Kooperation mit der Ruhr Campus Academy der Universität Duisburg/Essen und Dialog Reggio in Mainz-Bingen, Kiel und Bielefeld zur Fachkraft für reggioinspirierte Kultur des Lernens zertifiziert.

Die Reggio-Pädagogik gilt international als der konsequenteste und zugleich als ein besonders kindorientierter Ansatz zur Umsetzung des Bildungsauftrags in Kindertageseinrichtungen. Sie wurde nach einer bemerkenswerten Vorgeschichte in den 1960er Jahren entwickelt und hat seither die elementarpädagogische „Landschaft” in vielen Ländern geprägt. Im Mittelpunkt stehen wahrnehmende, forschende und lernende Kinder…

Für das Schneckenhaus bedeutet das, dass sich nicht nur die Haltung der Erzieherinnen gegenüber der Kinder und Eltern verändert hat, sondern sich auch viel in der Raumgestaltung und Auswahl des Spielmaterials getan hat. Das Schneckenhaus legt viel Wert auf die Dokumentation, was an allen Wänden sichtbar wird. Die Erzieherinnen sind die Begleiter der Kinder und machen sich mit ihnen auf den Weg. Gemeinsam wird geforscht, entdeckt und ausprobiert. Den Kindern wird viel zugetraut, denn es steckt so viel Können in jedem einzelnen.

Die Kinder stehen im Mittelpunkt und werden mit ihren Wünschen und Bedürfnissen sehr ernst genommen. So geschieht täglich Partizipation wenn es um die Entscheidung der Tagesgestaltung, Projektentwicklung, Raumgestaltung oder das Essen geht. Die Kinder sollen sich ihrer Rolle in der Gemeinschaft bewusst werden und ihre Selbstwirksamkeit spüren.

Eine entscheidende Rolle spielt dabei die Projektarbeit: Die Aufgabe der Erzieherinnen besteht darin, die Kinder genau zu beobachten und so ihre Interessen zu erkennen. Mit ihrem pädagogischen Hintergrundwissen begleiten sie die Kinder und lassen gemeinsam mit ihnen Projekte entstehen, deren Ausgang nicht geplant ist, sondern durch die Kinder und ihre Ideen bestimmt wird.

Die Kinder und Erzieherinnen sehen sich als Teil der Gemeinde und daher ist die Öffnung nach außen ein wichtiger Punkt im Alltag. Die Kinder erkunden nach und nach ihr Umfeld, sie haben bereits viele Spaziergänge durch den Ort, das Feld und den Wald gemacht, sogar eine Führung durften sie miterleben, bei der sie viel über die Gebäude und Geschichte der Gemeinde erfuhren.

Mit ihrer Zertifizierung sind die Erzieherinnen nun gewappnet, um sich gemeinsam mit den Kindern und Eltern auf den Weg zu machen…

Hier finden Sie uns:

Trägerverein

Schneckenhaus e.V.
Melanchthonstraße 80
75015 Bretten

Kontakt

Rufen Sie einfach an:

+49 7252 965620

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Trägerverein Schneckenhaus e.V.